23.10.2017
Peters-Bodytalk Athletenvorbereitung und Informationen ums Bodybuilding
KontaktImpressumGästebuchAdministration
Home Meisterschaften Veranstaltungen Tipp der Woche News Biographie Athleten Foto Galerie Neue Athleten Rezepte Nahrungsergänzungen Freunde Menü

Logo Prosport

Tipps durchsuchen:
Tip Liste

Tipp Übersicht

1. Das richtige Fitnesstudio
2. Mahlzeiten Timing
3. Verlockungen
4. Muffins
5. L-Carnitin
6. Omega Fette
7. Cherry Smoothie
8. Konzentration
9. Gesunder Hut
10. Kabelzug richtig genutzt
11. Cardio
12. Fett oder nicht Fette
13. Muskeln im Verbund
14. Nussig gesund
15. Beinbizeps Curl
16. Omlette Hawaii
17. Beinbizeps stehend Curlen
18. Fisch oder nicht Fisch
19. Zweifelhafte Kraftlieferanten
20. Krampf,Verspannung und andere Muskelschmerzen
21. Die MCT-Lösung
22. Bekennen sie sich zu ihrer Dunkelen Seite
23. Ernährungswissenschaft im Wandel
24. Kann Kokosöl Alzheimer mildern?
26. Das Oel Manifest
27. Quinoa- Das Gold der Inka
28. Shirataki-Nudeln

Peters Tipp der Woche


                                                    Mein Tipp

Ernährungswissenschaft im Wandel

Die Ernährungswissenschaft der letzten 50 Jahre hätte uns " ihre Seele verbürgt ", dass Fruchtzucker gesünder ist als Industriezucker.

Nun - abgesehen davon, dass beides nichts anderes als reine chemische Substanzen sind, wurde kürzlich offiziell bestätigt, dass Fruchtzucker sich selbst und andere gleichzeitig im Nahrungsbrei anwesende Kohlenhydrate in Depotfett umwandeln kann und Fette vor Verstoffwechselung zur " Einlagerungsparty " einlädt.

Fruchtzucker kann eine Einlagerung von einem Vielfachen des eigenen Energiewerts / entzogen aus der Nahrungszufuhr ) bedeuten bei gleichzeitiger kalorischer Unterversorgung - und das bedeutet widersinnigerweise HUNGER und ESSEN.

Was wieder vernachlässigt wird: Alle für Diäten empfohlenen " gesunden Zuckeraustauschstoffe " ( die Zuckeralkohole/Polyole Sorbit, Xylit, Mannit, Laktit bzw. Palatinit usw. ) werden zunächst in Fruchtzucker verstoffwechselt. Und verursachen zudem oft schlimmes Bauchgrimmen.

Schon vor Jahren hieß es, dass Süssungsmittel dick machen können, es sind jedoch nicht die Zuckerersatzstoffe ( wie Saccharin, Sucralose, Aspartam ), sondern die genannten Polyole, die ( noch immer ) der Hit bei LowCarb-Anhängern und ihren "Verwandten" sind.

Zeigefinger: Wenn die Wissenschaft in so ganz einfachen Dingen so lange irrt und den bösen "weißen Zucker" u. a. aus ideologischen oder wirtschaftlichen Gründen zu Gunsten des Fruchtzuckers (der ist eigentlich auch weiß) anprangert, das stimmt doch etwas im System nicht. Wir reden Dinge voreilig (oder "in gutem Glauben"?) "gut" oder "schlecht", nur um "echte Alternativen" und um "abschreckende Beispiele" zu schaffen.

 

lebensmittel-tabelle.de